8. Norddeutscher Wohn-Pflege-Tag im Zeichen der Digitalisierung

WohnPflegeTag web

"Wie viel Digitales verträgt Soziales? Selbstbestimmt, sicher und gepflegt alt werden“

Neumünster, 15. November 2018. Ob Roboter, Sturzerkennung, Smart Home oder Erinnerungsapps: In der Pflege spielt die Digitalisierung eine immer größere und wichtigere Rolle. Aus diesem Grund haben die Koordinationsstelle für innovative Wohn- und Pflegeformen im Alter (KIWA) gemeinsam mit der Hamburger Koordinationsstelle (KO) am Donnerstag das Thema "Wie viel Digitales verträgt Soziales? Selbstbestimmt, sicher und gepflegt alt werden“ beim 8. Norddeutschen Wohn-Pflege-Tag in der Stadthalle in Neumünster auf die Agenda gesetzt.

Fachtagung für Experten zum Thema Digitalisierung

Was bedeutet Digitalisierung für unseren Alltag, unsere Wohn- und Lebensentwürfe, Nachbarschaftskontakte und den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft? Welche Möglichkeiten bietet sie Menschen, die im Alter selbstbestimmt leben möchten, die auf Pflege und Assistenz angewiesen sind? Und welche Folgen ergeben sich durch Digitalisierung für die Pflegerinnen und Pfleger?  Über diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Digitalisierung in der Sozialen Arbeit und Pflege tauschten sich einen Tag lang unterschiedliche Fachexperten in Neumünster aus.

Adventskalender-Aktion im AWO Familienzentrum in Wankendorf

AV

Soziale Projekte unterstützen und dabei Preise gewinnen – Jetzt schon einen Kalender sichern

Wankendorf. Adventskalender kaufen, soziale Projekte unterstützen und Preise gewinnen: Das AWO Familienzentrum in Wankendorf verkauft ab dem 15. November Adventskalender mit einer Losnummer für einen guten Zweck. Die Einnahmen fließen in soziale Projekte vor Ort. Zu gewinnen gibt es unter anderem Präsentkörbe, Warengutscheine, Wellnessgutschein und vieles mehr.