Dienstag, 23 August 2016 12:54

70 Jahre Schleswig-Holstein, bald 100 Jahre AWO

AWO Schleswig-Holstein gratuliert dem Bundesland zwischen den Meeren

Kiel. Solidarisch denken, praktisch handeln: Während das Land Schleswig-Holstein beinahe an sich selbst verzweifelt, packen die Frauen und Männer der AWO tatkräftig beim Wiederaufbau und bei der Versorgung der Menschen mit an. Zeitgleich mit der unfreiwilligen  Gründung des nördlichsten Bundeslandes –auf Geheiß der britischen Besatzungsmacht am 23. August 1946 – werden nämlich auch viele AWO Ortsvereine und Kreisverbände wieder gegründet, die von der NS-Herrschaft verboten worden sind.

Donnerstag, 18 August 2016 15:24

Sinkende Flüchtlingszahlen geben ein falsches Bild der Realität

AWO Schleswig-Holstein fordert mehr Menschlichkeit in der Flüchtlingspolitik

Kiel. Das Bild des fünfjährigen Omran aus Aleppo geht gerade um die Welt. Mit staub- und blutverschmiertem Gesicht sitzt das Kind nach einem Luftangriff am Mittwochabend barfuß in einem Rettungswagen und starrt ins Leere. Das Bild stammt aus einem Video der regimekritischen Organisation Aleppo Media Center“. „Wir dürfen uns von den derzeit geringen Flüchtlingszahlen in Schleswig-Holstein nicht täuschen lassen“, sagt AWO-Landesvorsitzender Wolfgang Baasch, „der Krieg in Syrien, aber auch in anderen Regionen der Welt, geht unvermindert weiter.“ Kinder wie der 5-jährige Omran seien ebenso wie die weitere Zivilbevölkerung nicht an den kriegerischen Auseinandersetzungen beteiligt, aber ohne Schutz besonders betroffen von der Gewalt in der Region. Die AWO Schleswig-Holstein fordert von der Bundesregierung mehr Menschlichkeit in der Flüchtlingspolitik und eine größere Anstrengung, sich innerhalb der Europäischen Union für eine gemeinsame solidarische Asylpolitik einzusetzen.

Seite 1 von 12
freiwillich rgb

Logo gegenRassismus2

Postkarte Online-Ber  3  Vers Online Suchtberatung