„Ist das rechts-extrem? – Zeichen und Gruppen erkennen“

Neue Broschüre informiert in Leichter Sprache über Rechtsextremismus

Kiel, 4. Juni. 2021. Die Regionalen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus (kurz RBT) beim AWO Landesverband Schleswig-Holstein e.V. und bei der Aktion Kinder und Jugendschutz Schleswig-Holstein e.V. veröffentlichen die Broschüre „Ist das rechts-extrem? – Zeichen und Gruppen erkennen“. Die Broschüre, erstellt in Kooperation mit capito Schleswig-Holstein, hat das Gütesiegel für Leicht Lesen erhalten. So kann Wissen über Rechtsextremismus niedrigschwellig für viele Menschen zugänglich gemacht werden.

Rechtsextreme Einstellungen sind nach aktuellen wissenschaftlichen Studien in der Gesellschaft weit verbreitet und finden ihren Ausdruck in unterschiedlichsten politischen Aktivitäten, Gruppierungen und Events. Rechtsextreme Aktivist*innen sind gut vernetzt in viele gesellschaftliche Bereiche und versuchen Mitstreiter*innen für ihre menschenverachtende Ideologie zu finden. Manchmal ist es nicht ganz leicht, ihr bürgerliches Auftreten zu durchschauen, denn längst ist das Bild des glatzköpfigen Neonazis überholt. Umso wichtiger ist es, die rechtsextreme Weltanschauung zu entlarven und Codes und Symbole der Rechtsextremen Szene zu erkennen und einzuordnen.

Die neue Broschüre der Regionalen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus geht dabei einen Schritt weiter als bisherige Veröffentlichungen. Erstmals soll Wissen über Rechtsextremismus so vermittelt werden, dass möglichst viele Menschen sich informieren können, um rechtsextreme Positionen und Aktivitäten in ihrem Umfeld zu erkennen. Die Broschüre wurde in Leichter Sprache Level A2 verfasst und mit dem Gütesiegel für Leicht Lesen ausgezeichnet.

Es werden rechtsextreme Ideologie, Zeichen und Zahlencodes sowie Gruppen und Parteien beschrieben. So können Auseinandersetzungen und Austausch zum Thema angeregt und auch demokratisches Engagement gefördert werden.

Gerne schicken wir gedruckte Exemplare auf Nachfrage kostenlos zu. Für mehr Informationen, Beratungs- und Bildungsangebote stehen die Regionalen Beratungsteams gegen Rechtsextremismus allen Menschen zur Verfügung: