Zusammenhalt in der Krise - #TeamAWOSH

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie prägen weiterhin den Alltag in unseren Einrichtungen und Diensten. Trotz oder vielleicht auch gerade wegen der aktuellen Herausforderungen zeigen wir als AWO jetzt, was Solidarität bedeutet. Solidarisch zu sein heißt, füreinander einzustehen und Anderen zu helfen. Für uns bedeutet das auch, überlegt und verantwortungsbewusst zu handeln und neue Wege zu gehen, um uns gegenseitig unter die Arme zu greifen.

Viele Einrichtungen und Dienste haben bereits neue Möglichkeiten für sich entdeckt, weiterhin für Klient*innen da zu sein oder Zuversicht bei ihren Bewohner*innen zu verbreiten: beispielsweise bieten Beratungsstellen Videoberatungen an, Eltern erhalten digitale Bastel- und Spielanleitungen zur Kinderbetreuung und in den Servicehäusern werden Blumengrüße vor die Türen gestellt, Briefkästen für Nachrichten und Bilder von den Liebsten aufgehängt oder Videotelefonie für den Kontakt mit der Familie angeboten.

Diese tollen Aktionen werden wir hier veröffentlichen - verbunden mit einem herzlichen Dank an alle Kolleg*innen vor Ort.

Ihr Engagement, Ihre Besonnenheit und die Professionalität, mit der Sie diese schwierige Situation meistern, sind beeindruckend und machen uns stolz!

Kreative Aktionen in unseren Einrichtungen und Diensten