Zukunftsthemen gemeinsam angehen: Netzwerktreffen im Verband

Ortsvereine und Kreisverbäne der AWO Schleswig-Holstein sind am Wochenende zur Ortsvereinskonferenz zusammengekommen

Insbesondere in den verschiedenen Workshops fand reger Ausstausch statt.

Neumünster, 22. August 2022. Neue Impulse, tolle Gespräche und viele Ideen - Das nahmen etwa 60 Teilnehmer*innen der AWO Schleswig-Holstein von ihrer Ortsvereinskonferenz vergangenen Freitag und Samstag mit nach Hause. Das Netzwerktreffen wurde vom AWO Landesverband Schleswig-Holstein ausgerichtet und fand im Hotel Altes Stahlwerk in Neumünster statt. Bei der zweitätigen Veranstaltung kamen die Vorstände der AWO Ortsvereine und Kreisverbände zusammen, um die Zukunftsthemen der AWO gemeinsam anzugehen.

Zum Auftakt am Freitagabend gab Julian Reiter von Betterplace Lab, einer gemeinnützigen Organisation in Berlin, einen Einblick in das Thema "Digital gestützte Teilhabe". Der Vortrag behandelte die Frage nach Teilhabe an digitalen Veränderungen. "Nicht jeder hat Zugang oder die notwendigen Kompetenzen, mit digitalen Anwendungen umzugehen", erklärte Reiter. "Digitale Teilhabe bedeutet, Menschen einen selbstbestimmten Zugang zu digitalen Technologien zu gewährleisten." - Für die AWO ein wichtiger Baustein einer sozial gerechten Gesellschaft.

Im Mittelpunkt der Ortsvereinskonferenz standen die Workshops mit fünf verschiedenen Themen am zweiten Veranstaltungstag. Die Teilnehmer*innen konnten je zwei Workshops besuchen. Welche neuen Ideen gibt es für die Öffentlichkeitsarbeit vor Ort? Wie wird mein Ortsverein nachhaltig? Welche digitalen Chancen bestehen in der Vereinsarbeit, und wie können sich die Vereine in den Social-Media-Netzwerken präsentieren? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigten sich die ehrenamtlich Engagierten in kleinen Gruppen. Außerdem konnten sich die Vereine und Kreisverbände auf einem "Markt der Möglichkeiten" vorstellen, ihre Projekte und Arbeit vor Ort präsentieren.

"Die Ortsvereinskonferenz hat zum Ziel, die Entwicklungen der AWO in Schleswig-Holstein gemeinsam voranzutreiben. Herausgekommen ist ein spannendes und konstruktives Zusammmentreffen. Alle Beteiligten konnten für die zukünftige Arbeit Anregungen und Ideen mitnehmen, um die Arbeit der AWO vor Ort noch lebendiger zu gestalten", sagte Wolfgang Baasch, Präsidiumspräsident des AWO Landesverbandes Schleswig-Holstein, abschließend. Neben wissenswertem Input und neuen Impulsen schätzten die Teilnehmer*innen insbesondere den gelungenen Austausch und die guten Vernetzungsmöglichkeiten auf der Ortsvereinskonfernz.

Martina Vollrath, Ortsverein Ahrensburg

"Die Workshops waren sehr interessant, und der Austausch mit den anderen Ortsvereinen war einfach toll", sagte Martina Vollrath vom Ortsverein Ahrensburg zufrieden.

Wolfgang Weskamp, Ortsverein Kronshagen

Auch Wolfgang Weskamp vom Ortsverein Kronshagen war zufrieden mit dem gebotenen Programm: "Ich habe viele neue Informationen durch die Workshops mitnehmen können und einen schönen Austausch erlebt. Auch der Veranstaltungsrahmen war sehr stimmig."

Auf der Ortsvereinskonferenz der AWO Schleswig-Holstein in Neumünster stand der Austausch im Vordergrund.