Kita Drachennest 2

Diese Seite befindet sich im Aufbau

12

3

Drachennest II ist die kleinste der drei Drachennesteinrichtungen der Arbeiterwohlfahrt  im Hochschulstadtteil. Die Kita ist ausgerichtet für zwei Krippengruppen mit jeweils 10 Kindern und einer Elementargruppe mit 20 bis 22 Kindern.
Insgesamt sind acht pädagogische Fachkräfte (größtenteils in Teilzeit) eine Hauswirtschaftskraft (Teilzeit) und eine freigestellte Leitung (Teilzeit)  in der Kita anzutreffen.
Aufgrund der geringen Größe ist das Haus familiär geprägt: alle Fachkräfte kennen alle Kinder, alle Kinder kennen alle Mitarbeiterinnen und lassen sich von allen betreuen. Das kennzeichnet unser Haus.

Verpflegung

11

Ihr Frühstück bringen alle Kinder von Zuhause mit. Da uns eine gesunde Frühstücksmahlzeit der Kinder am Herzen liegt, bitten wir die Eltern, entsprechende Nahrungsmittel zu verwenden. Die Elementarkinder essen ihr Frühstück gemeinsam im Speiseraum. Die jüngsten Kinder unseres Hauses (0-3) nehmen ihre Mahlzeiten in den Gruppenräumen ein.

Das Bio-Mittagessen wird von einem Lübecker Unternehmen frisch gekocht und über einem kurzen Transportweg geliefert. Das Essen ist abwechslungsreich und auf die Bedürfnisse kleiner Menschen abgestimmt. Wir stehen in engem Kontakt mit dem Lieferanten, um die Qualität kontinuierlich zu sichern.
 Alle Kinder nehmen ihre Mittagsmahlzeit gemeinsam mit ihrer Gruppe ein. Wir legen Wert auf eine angemessen ruhige Atmosphäre, schöne Begleitrituale und eine ästhetische Umgebung.
 Die großen Kinder decken selbst den Tisch ein, nehmen sich das Essen selbst aus den Schüsseln auf den Teller und entscheiden, was und wie viel sie essen mögen. Auch das Abräumen der Tische gehört zum Ablauf einer Mahlzeit und zu den Tätigkeiten der Kinder. Am Nachmittag reichen wir in der Regel Obst, Rohkost  oder Knäckebrot o.ä. zur „Schmausepause“.
Gerade im Hinblick auf die Ernährungsgewohnheiten der jüngeren Kinder ist uns ein intensiver Austausch zwischen Eltern und Fachpersonal sehr wichtig.

2

Es gilt die allgemeine Gebührenordnung.
Ermäßigungen werden für Geschwisterkinder gewährt. Weitere Gebührenermäßigungen sind einkommensabhängig. Hierzu kann ein Gebührenermäßigungsantrag bei der Hansestadt Lübeck, Fachbereich Kultur und Bildung, Team Entgeltermäßigung gestellt werden. Ebenso kann in der Kita ein Zuschuss über den Fonds „Bildung und Teilhabe“ für das Essen und kostenpflichtige Ausflüge beantragt werden.

4

Die Voranmeldung erfolgt online über das Familienportal der Website der Hansestadt Lübeck. Dort sind alle Lübecker Kitas, unabhängig von der Trägerschaft,  gelistet. So finden Sie unter Angabe verschiedener Präferenzen die Kitas, die für die Betreuung Ihres Kindes in Frage kommen und bei der Sie sich voranmelden können.
Nachdem Sie dies getan haben, können Sie sich gerne in unserer Kita zu einem Besichtigungstermin anmelden. Sie werden durchs Haus geführt und gerne antworten wir auf weitere Fragen.
Die Plätze für das jeweils kommende Kitajahr  (01.August – 31.Juli) werden zwischen  Januar und Februar  vergeben. Die Familien werden nur bei einer Zusage benachrichtigt.

1

 

Die Kita hat Montag bis Freitag  von 7:30 – 15:30 Uhr geöffnet.
Die Gesamtschließzeit im Jahr beträgt maximal 30 Werktage.
In den Sommerferien ist die Kita derzeit  16 Arbeitstage geschlossen, in den Weihnachtsferien mindestens 6 Arbeitstage.
Außerdem schließt die Kita wegen Team- oder Fortbildungstagen mindestens  4 Tage im Jahr.
Durch verschiedene Brückentage vor oder nach einem Feiertag, kann es zu Schließungen, in Form eines verlängerten Wochenendes (z.B. Himmelfahrt), kommen.

5

Die Konzeption ist für Eltern und Interessierte auf Anfrage einsehbar. Sie wird bei Bedarf modifiziert und angepasst.

6

Die AWO Kindertagesstätten in Schleswig-Holstein streben eine Zertifizierung als „Partizipative Kita“ an. Inhaltlich orientieren sie sich an der „Kinderstube der Demokratie“. So auch unsere Kita.

Kinder gestalten von Geburt an ihre Bildungsprozesse mit. Jedes Kind lernt aus eigenem Antrieb zu laufen und lernt alleine sprechen. Bildung ist deshalb ohne die Beteiligung der Kinder (Partizipation) nicht möglich. Beteiligung erleben unsere Kinder in den Beziehungen mit den pädagogischen Fachkräften und anderen Kindern. Wir nehmen die Anliegen und Rechte der Kinder ernst und integrieren sie in unseren Alltag. Transparenz der Ablauf-, wie auch der Zuständigkeitsstrukturen ist selbstverständlich und verlässlich für die Kinder.

In festgelegten Zusammenkünften (z.B. Morgenkreis, Gesprächskreis) haben die Kinder Gelegenheit, nachzufragen, zu erzählen, etwas loszuwerden. Zu einem späteren festgelegten Zeitpunkt wird das Gesagte wieder aufgegriffen und das Ergebnis überprüft.

Die Entwicklung und Ausführung von Projekten orientieren sich an der Idee der Partizipation, welche uns leitender Gedanke und Haltung im Umgang mit den Kindern, Eltern und im Kollegium ist.

Elterngespräche, manchmal auch -beratung, ist fester Bestandteil unserer Arbeit und unseres Angebots. Dafür werden Termine vereinbart, um in Ruhe miteinander zu sprechen. Diese ersetzen die ebenfalls wichtigen „Tür-und-Angel-Gespräche“ natürlich nicht. Über jedes Kind wird einmal im Jahr ein Entwicklungsgespräch zwischen Eltern und den Gruppenmitarbeiterinnen geführt.

Auch die Leitung bietet regelmäßige Sprechzeiten und darüber hinaus auch individuelle Termine an.

7

Der Außenspielbereich unserer Kindertagesstätte ist infolge der dichten Besiedelung des Wohngebietes recht überschaubar. Er verfügt über eine große Sandspielfläche, Klettermöglichkeiten und eine Schaukel. Ideal gelegen ist deshalb unser „zweiter Garten“: der nur Fußminuten entfernte große Carlebach - Park mit seinen vielfältigen Spiel- und Begegnungsmöglichkeiten für Kinder aller Altersgruppen. Ebenfalls fester Bestandteil in unserem Kita-Alltag sind regelmäßige Waldtage, Biohoftage und Ausflüge in die Umgebung. Sie ermöglichen den Kindern regelmäßigen Kontakt zur Natur und Erfahrungen mit Erlebnispädagogik.

8

9

AWO-Kita Drachennest II
Johannes-Baltzer-Str. 56-60
23562 Lübeck-Hochschulstadtteil

Tel.: 0451 29 06 414
Fax: 0451 29 06 415
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Leitung:
Friederike Neerdaels-Teschke