Kinderhaus Bad Malente

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des AWO-Kinderhauses in Malente
Kinder Willkommenseite

Liebe Eltern, Ihr Kind kommt bald in eine Kindertagesstätte und damit beginnt für Sie und ihr Kind ein neuer Lebensabschnitt. Zum ersten Mal vielleicht, geben Sie Ihr Kind aus Ihrer Obhut und vertrauen es uns für einige Stunden an. Das ist sicherlich kein leichter Schritt für Sie, zumal Sie die Einrichtung, das Personal und die Schwerpunkte unserer Arbeit noch nicht kennen.


Wir möchten Ihnen auf den folgenden Seiten einen kleinen Einblick in unsere Arbeit gewähren und Ihnen die Möglichkeit geben, dass „Gesicht“ unseres Kinderhauses zu entdecken.

Wir hoffen Ihre Neugierde geweckt zu haben und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Am 01.09.1995 wurde unser Kinderhaus  mit einer Gruppe im benachbarten AWO-Bürgerhaus gegründet.
Von diesem Zeitpunkt an wuchs das Kinderhaus in mehreren Bauabschnitten auf die heutige Größe mit 146 Kindern.

Kinderhaus Bad Malente1       Kinderhaus Bad Malente2

Wir sind stolz darauf, sagen zu können, dass unser Kinderhaus direkt am Kellersee liegt und eine eigene kleine Badestelle hat.

Angrenzend an die Einrichtung liegt das AWO-Bürgerhaus, in dem Angebote für verschiedene Altersgruppen stattfinden. (siehe AWO-Ortsverein Malente) . In unmittelbarer Nähe sind Spielplätze, Einkaufsmöglichkeiten, sowie die Grund- und die Gemeinschaftsschule.

Das Einzugsgebiet umfasst die umliegenden Dörfer der Gemeinde Malente.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer:

Flyer Kinderhaus Bad Malente.pdf

Unsere Tages- und Wochenabläufe sind strukturiert durch Wiederholungen, feste Termine und Uhrzeiten. Sie geben den Kindern Sicherheit und einen klaren Rahmen. Wir vermitteln durch die Einbeziehung der Jahreszeiten, deren Eigenheiten und Festlichkeiten den Kindern ein Bild unserer Gesellschaft und Kultur.


Tagesstruktur

  • Beim Frühstück genießen die Kinder in ruhiger Atmosphäre, ihr von zu Hause mitgebrachtes Essen.

    Mittagessen
  • Im Gruppenkreis nehmen sich die Kinder bewusst wahr, es wird Aktuelles besprochen und über gemeinsame Vorhaben abgestimmt.

  • In Freispielphasen und offenen Angeboten beschäftigen sich die Kinder orientiert an ihren Neigungen und Bedürfnissen mit verschiedenen Materialien.

  • Das Mittagessen wird in gemütlicher Atmosphäre eingenommen und besteht aus einer warmen Mahlzeit und einem Nachtisch. Freispiel
       
  • Für die Krippenkinder sorgt ein einladender Schlafraum für individuelle Schlafzeiten.

  • Am Nachmittag können die Kinder verstärkt beim freien Spiel ihre Interessen ausleben. Zusätzlich finden kleine pädagogische Angebote statt.

 

 


Wochenstruktur

  • Jeden Montag findet der gemeinsame Kinderhauskreis mit allen Kindern des Hauses in unserer hauseigenen Turnhalle statt. Hier wird gemeinsam gesungen und Absprachen für das gesamte Haus getroffen. Fruehstueck

  • Während der Frühstückstage erleben die Kinder das gemeinsame Herstellen von Mahlzeiten, den Umgang mit Nahrungsmitteln und die Konfrontation mit Mengen, Teilen und verschiedenen Zutaten.
       
  • Regelmäßige Ausflüge dienen dem Kennenlernen der Umgebung und dem Erleben der Natur außerhalb des Kinderhauses.     

  • Wunschtage: An 2 Tagen in der Woche finden unsere Wunschtage statt. An diesen Tagen finden gruppenübergreifende Angebote statt. Die Kinder können selbst entscheiden, an welchen Angeboten sie teilnehmen möchten. 


kita_bad_malente_b1.jpg

Deutsch-finnische Kooperation 

Seit 2005 pflegt das AWO-Kinderhaus Malente einen regelmäßigen Austausch mit dem finnischen Kindergarten "Rölli" www.paivakotirolli.fi  in Mikkeli. Über E-Mail und gegenseitige Besuche erfahren die KiTa-MitarbeiterInnen, wie in anderen Ländern gearbeitet wird und wie die Kinder in dem Land leben. Der fachliche Austausch, die menschlichen Begegnungen und das gute Abschneiden Finnlands in der Pisa-Studie sind einige der Hauptgründe für diese international erfolgreiche Kooperation.

Zusammenarbeit mit heilpädagogischer Praxis 

Im Bedarfsfall arbeitet  das Malenter AWO-Kinderhaus vertrauensvoll mit einer nahe gelegenen heilpädagogischen Praxis zusammen, um gegebenenfalls schnelle und kompetente Hilfe anbieten zu können.   

  

kita_bad_malente_b2.jpg

Sprachförderung und "Ohrenkönig"
 
  
Regelmäßig findet zudem in den Räumlichkeiten des Kinderhauses Sprachförderung und Phonologisches Bewusstsein "Ohrenkönig" statt. 


Experimentier- und Lernwerkstatt 

Durch EU-Fördermittel entstanden 2008 die Räumlichkeiten für die zukünftigen Weltenentdecker mit der Experimentier- und Lernwerkstatt. Diese Gruppe arbeitet in enger Zusammenarbeit mit der Grundschule und erleichtert den Kindern somit einen guten Übergang für die kommende Schulzeit.


Hospitanz im "Konsultations-Kindergarten" 

Seit dem Jahre 2005 nennt sich das Malenter AWO-Kinderhaus aufgrund seiner naturwissenschaftlichen Grundbildung "Konsultations-Kindergarten". Dadurch bietet sich anderen Einrichtungen die Möglichkeit, in dem Kinderhaus zu hospitieren.


Präventionsprogramm "Faustlos" 
Regelmäßig findet das Präventionsprogramm Faustlos statt. Kinder erlernen Umgangsformen, den Umgang mit Gefühlen und Verhaltensregeln zur besseren Kommunikation und zur Vorbeugung von Konflikten.


  kita_bad_malente_b4.jpg 

  
Bildungsinitiative "Schlaumäuse" 

Die Microsoft-Bildungsinitiative "Schlaumäuse - Kinder entdecken Sprache" ist ein Computerprogramm, das für Kindertagesstätten entwickelt wurde. Durch die Initiative erhalten die Kinder die Möglichkeit, eigene Erfahrungen am PC zu machen und ihre Medienkompetenz zu stärken.

Neugierige Kinder sind bei uns erwünscht! 

Das Malenter Kinderhaus lädt die Kinder dazu ein, die Welt ganzheitlich zu entdecken. 

Der Kindergartenalltag ermöglicht den Kindern miteinander zu kommunizieren und Beziehungen zu anderen Kindern und Erwachsenen zu knüpfen.


kita_bad_malente_8.jpg


Das Bildungsverständnis ist mit einem Haus vergleichbar: 

  • Ein sicheres Fundament, bestehend aus einer ausreichend langen und vertrauensvollen Eingewöhnungszeit, ermöglicht eine sichere Bindung. Auf der Grundlage von ausreichend Zeit, Vertrauen, Anleitung und Begleitung gestalten wir mit den Kindern eine anregende Umgebung mit vielfältigen Entdeckungsmöglichkeiten.   
  • Ein stabiles Mauerwerkaus Selbstkompetenz, Sozialkompetenz, Sachkompetenz und Lernkompetenz ermöglicht es den Kindern in die Gesellschaft hineinzuwachsen.
  • Dachstuhl und Mauerwerk gestalten und schützen das Leben im Kinderhaus. Bildung, Erziehung und Betreuung gehören zum gesetzlichen Auftrag aller pädagogischer Mitarbeiterinnen.


Die Betreuung im Kinderhaus ergänzt die Erziehung in der Familie und eröffnet den Kindern erweiterte Erfahrungs- und Bildungsmöglichkeiten über das familiäre Umfeld hinaus. Die pädagogische Arbeit orientiert sich an den Leitlinien zum Bildungsauftrag von Kindertagesstätten in Schleswig-Holstein, die im Kindertagesstättengesetz festgeschrieben sind. 


Ein Beispiel sind die 6 Bildungsbereiche:

  • Musisch-Ästhetische Bildung und Medien oder: sich und die Welt mit allen Sinnen wahrnehmen
  • Körper, Gesundheit und Bewegung oder: mit sich und der Welt in Kontakt treten
  • Sprache(n), Zeichen / Schrift und Kommunikation oder: mit Anderen sprechen und denken
  • Mathematik, Naturwissenschaft und Technik oder: die Welt und ihre Regeln erforschen
  • Kultur, Gesellschaft und Politik oder: die Gemeinschaft mitgestalten
  • Ethik, Religion und Philosophie oder: Fragen nach dem Sinn stellen


Die räumlichen Gegebenheiten ermöglichen im Kinderhaus vielfältige Rückzugsmöglichkeiten (Plätze zum Spielen / Verkleiden / Rennen / Träumen / Kommunizieren). 

Die Bildungsleitlinien des Landes Schleswig-Holstein beschreiben auch Querschnittsdimensionen, beispielsweise die interkulturelle Kompetenz. 

Im Malenter Kinderhaus begegnen sich Kinder und Erwachsene unterschiedlicher Kulturen. 

Jede Familie ist mit ihrer eigenen Familienkultur willkommen. 

(aus der Malenter AWO-Konzeption 2010)

 Rundgang durch das Kinderhaus


Das Malenter Kinderhaus der AWO verfügt über großzügige Gruppenräume mit anliegenden Waschräumen, einem Bewegungsraum, einem MitarbeiterInnenraum, einem Büro, einer kindgerechten Küche, einem kleinen Spieleraum und einem großen Außengelände. 

Diese räumlichen Gegebenheiten ermöglichen den Kindern vielfältige Rückzugsmöglichkeiten. 

Es gibt drinnen und draußen Plätze zum Spielen, Verkleiden, Rennen, Träumen, Kommunizieren ...


kita_bad_malente5.jpg

Der Spielraum lädt die Kinder zum Bauen ein 

  
kita_bad_malente6.jpg 

Gruppenraum im Kinderhaus 

  
kita_bad_malente7.jpg 
  
Gruppenraum im Kinderhaus

 

In unserem AWO-Kinderhaus arbeiten 19 pädagogische Fachkräfte, die in unterschiedlichen Schwerpunkten qualifiziert sind und durch ihr Fachwissen unsere alltägliche pädagogische Arbeit bereichern. 

Team2017 
 


Hinten von links:
Ulrike Buuck Diedrich, Jasmin Schwiemann, Sabine Blum, Anja Machan, Dörte Witt

Vorne von links:
Nicole Harms, Annett Klöfkorn-Papke, Susanne Semmler, Karen Haacke, Bianca Lüdtke, Tatjana Pitzer, Martina Höpfner, Claudia Priewe, Thelse Schilling, Monika Verter, Antonia Wagener, Bianca Reinhard Walter, Daniela Böll

Nicht im Bild:
Franziska Schaper

 

Kontaktadresse :

AWO Schleswig-Holstein gGmbH 
Kinderhaus Malente 
Kellerseestr. 22 
23714 Bad Malente 

Tel.: 04523 23 68 
Fax: 04523 20 00 44 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  
Leiterin: 
Annett Klöfkorn-Papke 

Alter der Kinder : 
1  - 6 Jahre 

Anzahl der Gruppen : 

4 Krippengruppen 
für Kinder ab 10 Monaten

4 Elementargruppen 
für 3 - 5 -jährige Kinder 

1 Weltenentdeckergruppe 
für Kinder im letztem 
Kindergartenjahr

Die neuen Elternbeiträge
ab 01.08.2017 sind wie folgt:

Betreuungszeiten und Entgeltordnung : 

Für Kinder in der Krippe
Frühdienst 7.00-  8.00 Uhr       45,00 €
Betreuung 8.00-12.00 Uhr     178,00 €
Betreuung 8.00-13.00 Uhr     222,00 €
Betreuung 8.00-14.00 Uhr     266,00 €
Betreuung 8.00-15.00 Uhr     311,00 €

Für Kinder in den Elementargruppen bis zur Einschulung
Frühdienst 7.00- 8.00 Uhr        35,00 €
Betreuung 8.00-12.00 Uhr     140,00 €
Betreuung 8.00-13.00 Uhr     174,00 €
Betreuung 8.00-14.00 Uhr     208,00 €
Betreuung 8.00-15.00 Uhr     218,00 €
Betreuung 8.00-16.30 Uhr     265,00 €

zusätzliche Betreuung Krippe und Kindergarten:

pro einzelne Betreuungsstunde
2,50 Euro

zusätzlich angemeldetes Mittagessen:

pro Tag
2,70 Euro

pro angefangener Betreuungsstunde
2,50 Euro

 

Schließungszeiten :
3 Wochen in 
den Sommerferien 
und zwischen 
Weihnachten und Neujahr
und an 5 Fortbildungstagen jährlich