Kinderhaus Mönkeberg

Herzlich Willkommen

 

 

Unser Kinderhaus ist eine Bildungseinrichtung, in der die Kinder ihre persönlichen Schwerpunkte entwickeln und vertiefen. Das Ziel der Bildungsleitlinien ist es, jedes Kind bei seiner Entwicklung zu unterstützen. Das Kind mit seinen Bedürfnissen und Entwicklungswillen steht bei uns im Mittelpunkt der Arbeit.

Das AWO Kinderhaus Mönkeberg befindet sich, seit 1973, in der Mitte von Mönkeberg. Unser Standort mit Nähe zu Wald und Strand bietet uns Möglichkeiten für Aktivitäten außerhalb des Kinderhauses. Die Einrichtung ist eine Kunst-Kita, die Ästhetische Bildung der Schwerpunkt unserer Arbeit. Kinder entdecken die Welt mit allen Sinnen.  Ästhetik bedeutet für uns, eine einladende harmonische Atmosphäre zu schaffen. Die Kunst sehen wir als Weg die vorhandenen Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeiten von Kindern zu wecken und zu entfalten. Jedes Kind hat die Freiheit seine Eindrücke auf die ihm eigene Art und Weise auszudrücken und zu erleben. Hierbei können die Wege unterschiedlich sein. Die Kinder erleben die Kreativität in den Bereichen der darstellenden, wie auch der bildenden Kunst, aber auch der Musik und der Medien.

Angebote

  • Spezielle Sprachförderung in Kleingruppen
  • Phonologische Bewusstheit
  • Projektarbeit
  • Schulprojekte im letzten Jahr vor der Einschulung
  • Eine spezielle Spätdienstgruppe mit den Schwerpunkten Malerei, Musik und Tanz


Haben wir Ihr Interesse geweckt? 
Dann kommen Sie gern vorbei ...
 
 
... oder fordern Sie unsere ausführliche Konzeption an

Teiloffenes Konzept

  • Die Kinder können das ganze Haus nutzen, bekommen die Möglichkeit, Kontakte auch außerhalb der Gruppen zu knüpfen und können sich ihre Spiel- und Arbeitsräume nach Bedarf aussuchen 
     

Das Kinderhaus

  • Das Kinderhaus ist nach 6 verschiedenen Schwerpunkten eingerichtet und die Fachkräfte sind zusätzlich dazu fortgebildet 
     

Schließung

  • Keine Sommerschließung

Nach unseren Bildungs-, Betreuungs-, und Erziehungsverständnis ist für uns die offene pädagogische Arbeit eine Methode der Umsetzung. Dies geschieht auf unterschiedliche Art und Weise. So entscheiden die Kinder, zum Beispiel, selbst:

  • in welche Räume sie gehen
  • was sie spielen und wie lange
  • ob sie alleine oder in Gemeinschaft spielen
  • an welchen Angeboten sie teilnehmen
  • ob sie an Ausflügen teilnehmen möchten


In jedem Raum ist eine pädagogische Fachkraft verantwortlich für die Bereitstellung der Materialien. Sie hilft, wenn Hilfe benötigt wird und ist Ansprechpartnerin sowie Bindungsperson. Die offene Arbeit bietet den Kindern Möglichkeiten, selbstständig zu werden, indem sie selbstbestimmt und selbstverantwortlich ihrem eigenen Spiel-, Entdeckungs-, und Bildungsweg bestimmen.

"Entscheidend für offenes Arbeiten ist nicht, dass die Kinder tun was sie wollen, sondern dass sie wollen, was sie tun!" (Kindertagesstätte, Universitätsklinikum Freiburg)

Betreuung von Kindern unter drei Jahren

Unsere Krippe befindet sich in einem externen Gebäude auf dem Grundstück des Kinderhauses. In unserer Krippengruppe sind zehn Kinder im Alter von ein bis drei Jahren. Für diese Kinder setzen wir besondere Schwerpunkte. Diese ergeben sich aus den entwicklungsspezifischen Themen Sauberkeit, Essen und Schlafen. Im engen Austausch mit den Eltern schaffen wir für die Kinder, den für sie nötigen Rahmen, um ihren Grund- und Entwicklungsbedürfnissen gerecht zu werden. Die Kinder unter drei Jahren begleiten und unterstützen wir mit altersentsprechenden Angeboten, hierzu gehören vor allem die Tätigkeiten, die ihrem Wunsch nach Wahrnehmung in allen Sinnesbereichen und ihrem Bewegungsbedürfnis entsprechen.

Das Kinderrestaurant:
Unser Kinderrestaurant wird in der Zeit von 7.00 – 9.30 Uhr zum offenen Frühstück genutzt, welches stets durch eine Fachkraft begleitet wird. Ab 11.45 Uhr findet im Kinderrestaurant das Mittagessen in Kleingruppen mit jeweils bis zu 12 Kindern statt.


Die Konstruktionswerkstatt:

Hier können die Kinder mit unterschiedlichen Konstruktionsmaterialien wie z.B. Magnetbausteinen, verschiedenen Holzelementen sowie Lego und Steckbausteinen spielen. Beim Konstruieren und Bauen erleben die Kinder wie sich Statik verhält und das logische Denken wird angeregt. In Absprache mit den Kindern werden die Materialien regelmäßig ausgetauscht.


Kreativwerkstatt:

In diesem Bereich finden die Kinder verschiedenste Materialien, die die Kreativität anregen. Dies können Ton, Sand, Schachteln, Papprollen, Naturmaterialien, usw. sein um das freie Gestalten zu ermöglichen und zu fördern. Sie werden von sich aus tätig, nutzen die Vielfältigkeit des Materials und setzen ihre eigenen Ideen um.


Malatelier:

In unserem Malatelier entwickeln die Kinder ihre künstlerischen Fähigkeiten. Mit vielfältigen Materialien und Farben, wie z.B. Finger-, Acryl- und Ölfarben, Tusche, Öl und Pastellkreiden, Seidenmalfarben, Gips, Ton, Stoffe, Lebensmitteln (Mehl, Nudeln usw.), Papier, Pappe, Keilrahmen etc. sammeln die Kinder Erfahrungen und können sich mit ihren Gefühlen, Gedanken, Ideen und Interessen auseinander setzen und diese ausdrücken.


Sprachwerkstatt:

In der Sprachwerkstatt steht die Kommunikation im Mittelpunkt. Eine sprachanregende Umgebung bietet unseren Kindern die Möglichkeit des Rollenspiels aber auch Gesellschaftsspiele und Bücher gehören zum festen Inventar dieses Raumes. Die Materialien, hierzu zählen auch diverse Musikinstrumente, die ebenso dort untergebracht sind, werden von den Kindern allein oder in Kleingruppen genutzt. Im Vorraum der Sprachwerkstatt finden die Kinder ihre Portfolios. Diese begleiten die Kinder über ihre gesamte Kindergartenzeit und dokumentieren durch Fotos den Alltag der Kinder. Zudem werden in den Portfolios besondere Kunstwerke gesammelt oder Lerngeschichten abgeheftet.


Lernwerkstatt:

Diese Werkstatt ist ein Raum, der die Kinder zum selbstorganisierten und verweilenden Lernen einlädt. Die Kinder experimentieren und forschen zum Beispiel zu den Eigenschaften von Wasser oder sie betrachten die Veränderung eines Sandkorns unter dem Mikroskop. Verschiedene Materialien stehen den Kindern hier jederzeit zur Verfügung. Ob Pinzette, Reagenzgläser, Spiegel oder Pipette – alles ist da.

Das Team aus sozialpädagogischen Assistentinnen und Erzieherinnen arbeitet zusammen mit den Kindern. Die Teamarbeit dient dem fachlichen Austausch, sowie der Planung und Vorbereitung der gemeinsamen pädagogischen Vorhaben. Neben regelmäßigen Dienstbesprechungen stehen fünf Schließtage für gemeinsamen Fort und Weiterbildung zur Verfügung. Alle pädagogischen Fachkräfte haben

Kontaktadresse: 

AWO-Kinderhaus Mönkeberg

Alter Sportplatz 15
24248 Mönkeberg

Tel.: 0431  23 12 00
Fax: 0431  258 04 44

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Leiterin
Sabine Zimmer-Kubitza

Öffnungszeiten

Mo.- Fr.
7.00 - 16.00 Uhr

Das Kinderhaus ist ganzjährig bis auf die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr, dem Freitag nach Himmelfahrt und an einzelnen Fortbildungstagen geöffnet.
   
Altersgruppen

Krippe: 1 - 3 Jahre

Elemtarbereich: 3 - 6 Jahre


Anzahl der Kinder

Krippe : 10 Kinder

Elemetarbereich: 60 Kinder
   
Monatliche Kosten

Elemtarberich

5 Stunden täglich 135,00 €

6 Stunden täglich 162,00 €

7 Stunden täglich 189,00 €

8 Stunden täglich 189,00 €

9 Stunden täglich 189,00 €

Krippe:

7 Stunden täglich 252 €

9 Stunden täglich 324 €



Mittagsverpflegung

täglich 2,50 €

Getränkegeld

monatlich 6,00 €