Mittwoch, 05 Dezember 2018 13:20

Projektmitarbeiter*in zur Stärkung demokratischer Praxis im Bereich der Vereins- und Verbandsarbeit.

Die AWO Schleswig-Holstein besteht aus dem Landesverband der Arbeiterwohlfahrt Schleswig-Holstein e. V. und seinen vier Gesellschaften. Sie beschäftigt landesweit mehr als 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in rund 200 sozialen Einrichtungen. Dabei bietet sie qualitätiv hochwertige Dienstleistungen in unterschiedlichen Bereichen der sozialen Arbeit an, vor allem in der Kinder-, Jugend-, Familien- und Altenhilfe sowie im Gesundheitswesen. Der Landesverband selbst ist Träger der AWO Interkulturell, des Ferienzentrums und Seminarhauses Theodor-Schwartz-Haus in Travemünde sowie der Freiwilligendienste FSJ und BDF.

Für den Fachbereich Verbandsentwicklung und Engagementförderung in Zusammenarbeit mit AWO Interkulturell suchen wir für das


Projekt „Rüm Haart – Klaar Kimming“

zum 01.02.2019

eine/n Projektmitarbeiter*in zur Stärkung demokratischer Praxis im Bereich der Vereins- und Verbandsarbeit.

Ihre Aufgaben:

  • Organisation und Durchführung landesweiter Workshops zur Qualifizierung von Multiplikator*innen für Mitglieder und Mitarbeiter*innen mit demokratiefördernden Inhalten / Interkultureller Sensibilisierung
  • Entwicklung von standardisierten Handreichungen, Handlungsleitfaden und Kommunikationsmatrix zu den o.g. Themen
  • Akquise von relevanten Akteuren der Zivilgesellschaft und der Verwaltung
  • Verbesserung der Informationslage im Verband und den Einrichtungen der AWO zu Fragen gruppenbezogener Menschenfeinlichkeit
  • Motivation zur Auseinandersetzung mit den Werten der AWO
  • Enge Zusammenarbeit mit den Fachbereichen und den Gliederungen der AWO

Wir erwarten:

  • Abgeschlossenes Studium der Politikwissenschaft, Soziologie, Kommunikationswissenschaften, o.ä.
  • Identifikation mit den Werten der AWO
  • Gute soziale und interkulturelle Kompetenzen, Kommunikationsfähigkeit und Methodenkenntnis gruppendynamischer Prozesse
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Soziale und interkulturelle Kompetenzen und methodische Kenntnisse in der Erwachsenenbildung
  • Kenntnis der demokratischer Rechtsnormen, gesellschaftlicher Strukturen und aktueller gesellschaftlicher Debatten
  • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten, gute PC-Kenntnisse, organisatorische Fähigkeiten für die Bildung und Ausgestaltung von Netzwerken (Netzwerkmanagement)
  • Flexibilität, Belastbarkeit und selbständiges Arbeiten
  • Führerschein und Bereitschaft zum Einsatz des privaten PKW

Wir bieten:

  • Ein Arbeitsumfeld mit spannenden Entwicklungsmöglichkeiten
  • Aktive Mitgestaltungsmöglichkeiten in einem stark wachstumsorientierten Dienstleistungsunternehmen
  • Zusammenarbeit mit den Gesellschaften und Fachbereichen der Arbeiterwohlfahrt in einem gleichermaßen professionellen wie kreativen Umfeld
  • Ein interkulturelles kollegiales Team
  • Fortbildungsmöglichkeiten, regelmäßigen fachlichen Austausch und enge Kooperation mit den Einrichtungen und Gliederungen der AWO in Schleswig-Holstein
  • Eine regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden (1,0 Stelle)
  • Vergütung nach AWO Haustarif EG 10
  • Die Stelle ist bis 31.12.2019 befristet, eine Verlängerung wird angestrebt
  • Dienstort ist Neumünster bzw. Kiel

Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit ist für uns selbstverständlich. Wir beschäftigen Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Ihre ausführliche schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 21.Dez 2018 an:

Arbeiterwohlfahrt Landesverband Schleswig-Holstein e. V., AWO Interkulturell, Sibeliusweg 4, 24109 Kiel

oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bei Einreichen der Bewerbungsunterlagen per E-Mail erklären Sie sich mit der Speicherung Ihrer Unterlagen bis zum Ende des Bewerbungsverfahrens einverstanden.

Für Rückfragen steht Ihnen die Leitung von AWO Interkulturell, Michael Treiber, unter der Telefonnummer 0431 / 5114-500 gerne zur Verfügung.

Letzte Änderung am Mittwoch, 05 Dezember 2018 14:06