Donnerstag, 12 September 2019 11:12

Flashmob „Lasst uns dazu gehören!“ der AWO in Lübeck

FLSHMOB

10 Wünsche an die Erwachsenen zum 100. Jubiläum der Arbeiterwohlfahrt –
Kinder der Jugendhilfe starten Petition für eine stärkere Lobby und mehr Beteiligung

Lübeck. Seit 100 Jahren engagiert sich die Arbeiterwohlfahrt für Kinder und Jugendliche und ihre Rechte. „Gemeinsam Perspektiven schaffen, ist das Ziel der AWO Jugend- und Familienhilfe. Wir sehen uns als Sprachrohr für die Kinder, Jugendlichen und Familien in Schleswig-Holstein, die Hilfe und Unterstützung in ihrem Leben benötigen. Insbesondere in diesem Jahr des hundertjährigen Bestehens der AWO, wollen wir auf die Bedürfnisse der Kinder aus der Jugendhilfe aufmerksam machen“, sagt Dirk Behrens, Unternehmensbereichsleiter der AWO Jugend- und Familienhilfe.

Kinder aus der Jugendhilfe haben auch heute noch eine schwache Lobby. Das wollen sie und die AWO Schleswig-Holstein nicht länger hinnehmen. Unter dem Motto „Lasst uns dazu gehören!“ haben die Kinder und Jugendlichen der AWO Jugend- und Familienhilfe, anlässlich des 100. Jubiläums des Trägers, und mit Unterstützung durch Pädagog*innen eine Petition mit ihren 10 wichtigsten Wünschen an uns Erwachsene erarbeitet. Im Rahmen eines Flashmobs soll die Petition der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Alle Interessierten und Unterstützer*innen sind zu dem Flashmob

am Freitag, 20. September 2019,
um 15 Uhr,
auf dem Holstentorplatz in Lübeck,

herzlich eingeladen. Schicken Sie die Petition gemeinsam mit uns an Politiker*innen und andere erwachsene Verantwortliche im Land.

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Über die AWO Jugend- und Familienhilfe
Die AWO Jugend- und Familienhilfe unterstützt Kinder, Jugendliche und Familien in Schleswig-Holstein auf vielen Ebenen. In 65 Einrichtungen in 17 Städten und Gemeinden versorgen und unterstützen 530 Kolleginnen und Kollegen der Kinder- und Familienhilfe der AWO Schleswig-Holstein Kinder in Not, Familien in schwierigen Lebenssituationen, alleinerziehende Mütter oder Väter und Kinder und Jugendliche ohne ein Zuhause. Dazu zählen die Betreuung in 13 Wohngruppen für Kinder und Jugendliche, 12 Tagesgruppen für Kinder, eine Inobhutnahme/Pflegekinderhilfe, die sozialpädagogische Familienhilfe, zwei Mutter-Kind-Einrichtungen, ein Frauenhaus, Integrationshilfen, Schulbegleitung sowie kooperative Schultrainings, elf offene Ganztagsschulen, Schulsozialarbeiter*innen, Krisenintervention/Beratung/Prävention durch das Kinderschutz-Zentrum Lübeck und 2 Frühe Hilfen Beratungsstellen, soziale Gruppen an Schulen und das Projekt HüTN „Hilfen über Tag und Nacht“ in Heide.

Petition: Lasst uns dazu gehören ! als PDF-Datei

Stellungnahme zur Petition: Lasst uns dazu gehören - als PDF-Datei

Hier können Sie unterzeichnen : https://www.openpetition.eu/petition/online/lasst-uns-dazu-gehoeren-kinder-der-jugendhilfe-fordern-mehr-beteiligung 

 

Link zu Facebook