Dienstag, 04 Dezember 2018 08:40

Fast 200 Kita-Fachkräfte treffen sich in Lübeck

Partizipation als Qualitätsentwicklung und die Werte der AWO im Fokus

Lübeck. Ein voller Saal und viel Gesprächsstoff: Am vergangenen Freitag trafen sich fast 200 Kolleginnen und Kollegen der Kindertagesbetreuung aus den Regionen Lübeck, Ostholstein und Lauenburg zur Fachtagung zum Thema Qualitätsentwicklung  in der Kindertagesbetreuung im Hanseatischen Hof in Lübeck.

 Titelbild zeigt Herrn Selk mit Mikrofon in der Hand neben zwei Damen vor Projektorbild
Fotos: AWO Schleswig-Holstein

 Titelbild 2 zeigt eine Frau vor Projektion die Vortrag hält


"Ich freue mich, dass so viele hier sind, um sich mit diesem wichtigen Thema zu befassen. Die Partizipation ist das Herzstück unserer Kindertagesstätten und elementar für die Qualitätsentwicklung. Heute wollen wir erfahren, wie sie mit den Werten der AWO zusammenpasst und die Zeit nutzen, um uns auszutauschen und Ideen zu sammeln", sagt Regionalleiterin Henrike Prox.


Fragen über Fragen

Die Qualität der AWO-Kitas wird landesweit durch Partizipation stetig weiter entwickelt. Dabei wurden die Einrichtungen auf dem Weg zur Demokratie-Kita immer eng durch die Fachberater*innen für Qualitätsentwicklung begleitet. Bei dieser Zusammenarbeit vor Ort tauchten in den Teams immer wieder dieselben Fragen auf: Was hat Partizipation mit Haltung zu tun und wie passt sie zu den AWO Werten? Sind die AWO Werte die Basis und die Partizipation nach der Kinderstube der Demokratie in den Einrichtungen der AWO die zeitgemäße Qualitätsentwicklung? Und wie wird diese Qualitätsentwicklung in den einzelnen Einrichtungen umgesetzt?

DSC 1264 Foto zeigt Frau bei Vortrag vor Projektorbild


Um auf diese Fragen auch Antworten zu finden, trafen sich die Fachkräfte in Lübeck und wurden zunächst von den Verbandsreferentinnen Melanie Greinert und Selma Beck über die Geschichte der AWO Kitas und die Ideale und Werte informiert.

Die AWO Werte unter dem Gesichtspunkt der Partizipation in den Kindertageseinrichtungen beleuchtete anschließend Frau Anna Katharina Sommer, Referentin für frühkindliche Bildung.

Danach sprachen die Geschäftsführer Michael Selck und Dr. Bernd Schubert über die neuesten Entwicklungen bei der AWO. Hierbei ging es auch darum, wie Kolleginnen und Kollegen und die einzelnen Einrichtungen im Unternehmensbereich und im Gesamtverband verankert sind und welche Veränderungen zukünftig anstehen.

Austausch zwischen bunten Plakaten

DSC 0175 Foto zeigt Frau vor Plakat Partzipation

Bunt wurde es schließlich beim Rundgang der Kolleginnen und Kollegen durch die Ausstellung "Partizipation und AWO in unserer Kita", in der sich die Einrichtungen ausführlich mit liebevoll gestalteten Plakaten vorstellten. Hierbei gab es die Möglichkeit einen Einblick in die Arbeit und die Qualitätsentwicklung der einzelnen Einrichtungen zu bekommen und sich intensiv auszutauschen. In Kleingruppen konnten sich die Kolleginnen und Kollegen Gedanken zu verschiedenen Fragestellungen machen, die sich alle um das Thema Partizipation, Evaluation und Weiterentwicklung in den Kitas drehten. Dazu zählten auch das erarbeitete QM-Handbuch und deren Anwendung im Kita-Alltag. In einem anschließenden Impro-Theater wurden die Ergebnisse der Kleingruppen im Plenum präsentiert.

DSC 0050 Foto zeigt Saal von oben mit Tischen / Teilnehmer beim Abendessen


Zum Abschluss des Tages gab es ein gemeinsames Abendessen. Insgesamt war das die vierte Fachtagung für die Kolleginnen und Kollegen aus der Region, zwei davon befassten sich mit dem Thema Qualitätsentwicklung. Geplant ist, diese Fachtagungen auch in Zukunft regelmäßig zu wiederholen.

zurück

Link zu Facebook