Jugendmigrationsdienst

Der Jugendmigrationsdienst der AWO ist eine spezielle Einrichtung für junge Migrantinnen und Migranten zwischen 12 und 27 Jahren.

Insbesondere neu zugewanderte Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren erhalten hier eine individuelle und umfassende Unterstützung bei der sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Eingliederung. Darüber hinaus werden junge Menschen mit Migrationshintergrund beraten, die länger in Deutschland leben und wegen integrationsbedingter Probleme einer besonderen Förderung bedürfen.

Beratung in den Sprachen:

  • Türkisch
  • Russisch
  • Akan und Hausa
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Weitere Sprachen nach Bedarf

Ziele des JMD

  • Hilfestellung für junge Migrantinnen und Migranten im Alter von 16 bis 27 Jahren im gesamten Prozess der Eingliederung in die bundesdeutsche Gesellschaft
  • Förderung der Teilhabe junger Migrantinnen und Migranten am sozialen, kulturellen und politischen Leben

Das Integrations-Förderprogramm:

Die Angebote richten sich an:

  • neu zugewanderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Alter von 12 - 27 Jahren
  • Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 - 27 Jahren mit Migrationshintergrund und festgestelltem Förderbedarf (z.B. ohne Schulabschluss oder Ausbildungsplatz, nach abgebrochener Lehre, als ALG II-Bezieher oder bei Arbeitslosigkeit)

Mit einem Gespräch in individueller Atmosphäre werden die Pläne der Jugendlichen besprochen, es werden Stärken heraus gefunden und zusammen zielgerichtet ein Plan für die Zukunft entwickelt.

Gruppenangebote:

  • Orientierung im Sozialraum
  • Sprach- und Kommunikationstraining
  • Berufliche/schulische Orientierung
  • PC-Kurse/Internetkenntnisse
  • Bewerbungstraining
  • Begleitung bei Behördengängen
  • Themenabende
  • Ausflüge
  • Elternberatung
  • Projektarbeit, Theater & Kultur

Einzelangebote:

  • Hilfe bei der Anerkennung von Zeugnissen, Schul- und Hochschulabschlüssen
  • Pädagogische Begleitung der Integrationskurse
  • Individuelle Beratung und Zielsetzung für die Integration
  • Individuelle Förderung der jungen Migrantinnen und Migranten durch Case Management
  • Interkulturelle Öffnung für Einrichtungen in sozialen Handlungsfeldern

Was kann durch die Angebote des JMD erreicht werden?

  • gute Deutschkenntnisse
  • Kenntnisse über soziale und rechtliche Angelegenheiten
  • gute PC-Kenntnisse
  • Erstellung einer Bewerbungs- und Qualifizierungsmappe
  • neue Menschen kennenlernen, die sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden
  • die Zukunft in die eigene Hand nehmen