Finnische Schülerin macht Praktikum im AWO Kinderhaus Malente


Finnin Essi Krohonen macht sich vier Wochen lang mit deutscher Pädagogik vertraut
 
Seit vielen Jahren pflegt das AWO Kinderhaus Malente eine Patenschaftschaft mit dem finnischen Kindergarten Rölli in Mikkeli. Nachdem bereits vor einigen Jahren mehrere angehende Erzieher und Erzieherinnen der Elly-Heuss-Knapp-Schule ein Praktikum in Mikkelli absolviert hatten, gab es nun die Premiere für eine finnische Praktikantin in Malente.

Finnin1

Foto: Kinderhaus Malente



Ganze vier Wochen lang konnte sich die finnische Schülerin Essi Krohonen in drei von zehn verschiedenen Kinderhausgruppen einen Eindruck von der  pädagogischen Arbeit in Deutschland machen. Ein neues Konzept stellte dabei für sie das Mitbestimmungsrecht der Kinder im AWO-Kinderhaus dar. Die Förderung von Partizipation und Teilhabe im Kindesalter gehören zu den Leitlinien der AWO Schleswig-Holstein. Beides wird insbesondere durch das Konzept der Demokratie-Kitas ermöglicht.

Essi Krohonen absolviert in Mikkeli zurzeit eine Ausbildung zur praktischen Kinderkrankenschwester, die in Finnland auch in Kitas eingesetzt werden. Die Verständigung mit den Kindern im AWO Kinderhaus Malente erfolgte mit Gestik und Mimik, da Essi Krohonen englisch und finnisch spricht. In der Sternengruppe erlebte sie eine Kinderhausübernachtung und besuchte mit der Weltentdeckergruppe die Grundschule im Ort. Außerdem gab es noch Ausflüge in der Region, nach Lübeck und Berlin.