Viele Besucher bei der Messe im AWO Bildungszentrum Preetz

S8 5 2018 Beratungsgespraech am Messestand II

Beratungsgespräche am Messestand II
Foto: AWO SH


"Berufe in der Pflege sind Jobs mit sehr guten Zukunftsaussichten. Die Menschen werden älter. Die Zahl der pflegebedürftigen Personen steigt. Damit gibt es schon fast automatisch einen höheren Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal. Obwohl diese Berufe echte Herausforderungen und einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag bieten, finden noch immer zu wenige zu ihnen.


Gerade für Berufsanfänger, ergeben sich daraus gute Zukunftsperspektiven. Berufe in der Pflege sind spannend, kontaktintensiv und abwechslungsreich. Die gemeinsam von Arbeiterwohlfahrt Schleswig-Holstein – Bildungszentrum Preetz – (AWO SH), dem Jobcenter Plön und der Agentur für Arbeit Kiel organisierte Messe fand in der vergangenen Woche in den Räumlichkeiten des AWO Bildungszentrums statt.

"Es fehlen bis 2025 nahezu 600 Fachkräfte"

Irmgard Stremlau, Einrichtungsleiterin des AWO Bildungszentrum Preetz, erläutert, warum es wichtig ist, so eine Messe im Kreis Plön anzubieten: "Im Kreis Plön fehlen bis 2025 nahezu 600 Fachkräfte im Bereich der Pflege. Wir freuen uns daher umso mehr, dass die heutige Jobmesse mit ihren Angeboten einen Beitrag zur zukünftigen pflegerischen Versorgung der Bevölkerung im Kreis Plön leistet. Durch die vielfältigen Informationsmöglichkeiten wie die Gespräche mit Schülern und Arbeitgebern, dem Bewerbungsmappen-Check oder der Fort- und Weiterbildungsberatung ist die heutige Veranstaltung wirklich gelungen."

Sicherung des Fachkräftepotentials im Fokus

Der Fokus bei der Messe richtet sich ganz bewusst an Jugendliche, die eine Ausbildung in den Altenpflegeberufen beginnen wollen, aber auch an Erwachsene, die sich umorientieren und neu durchstarten wollen. Zielgruppen, die Michael Westerfeld, Leiter des Jobcenters Plön, gern durch die Messe direkt ansprechen möchte: "Der Beruf der Altenpflegerin und des Altenpflegers bietet gerade im Kreis Plön eine berufliche Perspektive mit einer hohen Arbeitsplatzsicherheit. Wir sind sehr froh, dass wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnerinnen und Partnern am Arbeitsmarkt unseren Kundinnen und Kunden eine qualitativ hochwertige Ausbildungs- und Umschulungsmöglichkeit anbieten können. Für mich steht dabei nicht nur die Sicherung eines Fachkräftepotentials im Vordergrund sondern auch die Ermöglichung beruflicher Chancen für unsere Kundinnen und Kunden in der Region."

zurück