Bücher für alle - von Anfang an

Babys brauchen Bücher!
Die wichtigsten Weichen für die geistige und sprachliche Entwicklung eines Kindes werden in den ersten Lebensjahren gestellt. Auf Grundlage dieses Wissens hat der AWO Stadtverband Neumünster das Projekt Buchstart entwickelt. Das ehrenamtliche Projekt der Senior-Trainerinnen Christel Kühl und Brigitte Siedschlag bietet einen Weg zur frühkindlichen Bildung und Förderung für Kinder aller Sprachen und Kulturen in Neumünster. Inhaltlich und praktisch ist das Projekt an das Programm bookstart in Großbritannien angelehnt und arbeitet eng mit der Kulturbehörde Hamburg zusammen. Die Stadt Neumünster fördert das Projekt im Haushaltsjahr 2017/2018. Als Sponsoren konnten das FEK, Buchhandlung Krauskopf, das Medizinische Praxisnetz Neumünster und schuemann network gewonnen werden.
 
Buchstart nms 1

Brigitte Siedschlag, Jutta Schümann, Dr. Johannes Kandzora und Bettina Krauskopf präsentieren die Buchstart-Taschen (Quelle des Fotos: Harding(HC))

Kinder, die von früh an mit Büchern aufwachsen erfahren, wie viel Spaß in Bildern und Geschichten stecken, haben Freude am Lesen und Lernen. Bilderbücher sind nicht nur eine große Hilfe beim Spracherwerb, sie fördern auch die Kommunikation innerhalb der Familie und bieten Trost und Geborgenheit. Sie sind ein Schlüssel zu Bildung und kultureller Teilhabe. Die Buchstart-Taschen werden jedem einjährigen Kind bei der Gesundheitsuntersuchung U6 durch die Kinderärztin/den Kinderarzt überreicht. Die frühkindliche Förderung durch Bücher ist den KinderärztInnen ein wichtiges Anliegen. In der Tasche steckt alles, was ein Baby für seinen Start ins Leseleben braucht: Bilderbücher und Tipps für die Eltern. Die kostenlosen Buchstart-Taschen sollen Eltern und Erziehende ermuntern, in ihren Kindern eine dauerhafte Liebe zum Buch zu wecken.