Internationaler Tag der Migranten und Migrantinnen

Am 18. Dezember 1990 hatte die UN-Generalsversammlung die Internationale Konvention zum Schutz der Rechte aller Wanderarbeitnehmer und ihrer Familienangehörigen verabschiedet. Seit dem Jahr 2000 macht der internationale Tag der Migranten und Migrantinnen auf die Rechte von Einwanderern aufmerksam.
Nach Schätzung der Vereinten Nationen leben heute rund 245 Millionen Menschen nicht mehr in ihrem Geburtsland. Allein im Jahr 2016 gab es weltweit 65,6 Millionen Geflüchtete, die in ihren Gastländern oft unter Ausbeutung und Diskriminierung leiden müssen, obwohl sie in vielerlei Hinsicht wesentlich zum Erfolg dieser Gesellschaften beitragen.


Nach Deutschland sind im Jahr 2016 rund 1,3 Millionen ausländische Staatsangehörige eingewandert, zugleich 665.000 ausländische Personen wieder aus Deutschland abgewandert. Diese Bewegungen sind stets ein Spiegel der Zeitgeschichte wie beispielsweise auch die vermehrten Anwerbungen von ausländischen Arbeitnehmerinnen in der Nachkriegszeit, in der Zeit des Arbeitskräftebedarfs der 50er und 60er Jahre oder nach der Wende zeigen.
Heute hat jede fünfte Person in Deutschland einen Migrationshintergrund. Davon leben mehr als zwei Drittel länger als zwanzig Jahre in Deutschland, die Hälfte hat die deutsche Staatsbürgerschaft und ist damit kein Ausländer und ein Drittel davon wurde in Deutschland geboren und zählt nicht als zugewandert. Dennoch sind Kinder und Jugendliche aus Einwandererfamilien noch heute oftmals im Bildungssystem benachteiligt und das Armutsrisiko ist unter Personen mit Migrationshintergrund doppelt so hoch wie bei Menschen ohne Migrationshintergrund.
Die AWO Schleswig-Holstein setzte sich für die Rechte von Migranten und Migrantinnen in besonderer Weise ein. So bieten die IntegrationsCenter der AWO Schleswig-Holstein zur Verbesserung der Handlungs-und Vermittlungsfähigkeit von Zuwanderern qualifizierte Beratung und individuelle Integrationsbegleitung für Migrantinnen, Migranten und Flüchtlingen in Schleswig-Holstein.

https://awo-sh.de/de/migration/awo-interkulturell.html