Suchtberatung in der Justizvollzugsanstalt Neumünster


Innerhalb der psychosozialen Dienste der AWO Schleswig-Holstein gGmbH bieten wir aufsuchende Suchberatung in der JVA Neumünster im Bereich legaler Drogen, Medikamentenabhängigkeit, Spielsucht und Medienabhängigkeit an.

Suchtberatung unterstützt, weitere Straffälligkeit zu vermeiden. Sie begleitet Gefangene mit Suchtmittelabhängigkeit adäquat, sowohl innerhalb als auch außerhalb der JVA. Sie vermittel und organisiert weitere therapeutische Hilfe.

Wir bieten unsere Beratung in Form von Einzelgesprächen und im Rahmen von Gruppenangeboten an.

Inhalte der Arbeit sind:

  • Erstberatung, Erhebung der Situation
  • Beratung über Hilfsangebote in der JVA und außerhalb
  • Vermittlung in ambulante, teilstationäre und stationäre Therapie-Einrichtungen
    im gesamten Bundesgebiet im Anschluss an die Haft
  • Erstellung oder Organisation des Kostenantrages für Rentenversicherungsträger,
    Krankenkassen und kommunale Sozialhilfeträger für die Zeit nach der Haft
  • Hilfe im Bewerbungsverfahren, Aufnahmeterminierung
  • Haftbegleitung (Motivationsförderung, Perspektivenentwicklung)
  • Vorbereitung auf Gerichtsverhandlungen
  • Psychosoziale Begleitung im Rahmen der Gruppenangebote:
    Psychoedukative Gruppe und Therapievorbereitende Gruppe

 

 

Kontaktadresse:

AWO Schleswig-Holstein gGmbH
Anonyme Drogenberatungsstelle
Wakenitzmauer 176
23552 Lübeck

Tel.: 0451  79 98 80
Fax: 0451  79 98 828

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leitung:
Karin Mechnich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!