„Heiner im Hühnerland“

Sozialminister Dr. Garg besucht AWO Kita in Kronshagen

Alltag von Kindern und Erzieher*innen in Kitas kennenlernen und einfach mal miteinander ins Gespräch kommen – aus diesem Grund hat Schleswig-Holsteins neuer Sozialminister Dr. Heiner Garg zum Start seiner Amtszeit die AWO Kita Hühnerland besucht. Es wurde gelacht, viel gespielt, gesprochen und zugehört – auf Augenhöhe. Denn Partizipation beginnt bei der AWO bereits in der Kita. „Kinder in unseren Kitas sind an den Entscheidungen, die sie betreffen beteiligt.“, erklärt AWO-Geschäftsführer Michael Selck. „Wir freuen uns sehr, dass der Sozialminister heute eine unserer Einrichtungen besucht.“ Als Dankeschön für den schönen Nachmittag gab es von den Kindern noch selbstgemalte Bilder, die jetzt das Büro des Ministers schmücken.

Garg Huehnerland Soz Min

Hatten einen schönen Nachmittag mit den Lütten aus der Kita Hühnerland: AWO Geschäftsführer Michael Selck (r.) und Sozialminister Dr. Heiner Garg mit Kita-Leiterin Gaby Althoff.

Kreative Räume, um Nachbarschaft zu leben

Kieler Quartiersentwicklungsprojekt soll Lebensqualität von Senior*innen verbessern

Um mehr darüber zu erfahren, wie die Menschen in der Nachbarschaft um die Stormarnstraße in Kiel ihr Wohnumfeld empfinden und was ihnen fehlt, befragten Eric Zschech, Mitarbeiter des Servicehaus Lübscher Baum und Anike Ohmes, Projektkoordination der Quartiersentwicklung der AWO Pflege, am Donnerstag ältere Passant*innen. Unterstützt wurden sie dabei von den Schülerinnen Svenja Rüß und Lajana Körner (beide 16) der Klasse E2c der Jürgen-Fuhlendorf-Schule in Bad Bramstedt. Im Rahmen ihres sozialen Tages tauschten die jungen Frauen die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz und spendeten ihren Lohn für Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa und Jordanien. Auf diese Weise engagierten sie nicht nur für die Kampagne Schüler helfen leben, sondern auch für die Seniorenarbeit.

Befragung Luebscherbaum
Bildunterschrift:
Sammelten Ideen zur Entwicklung des Wohnumfeldes am AWO Servicehaus Lübscher Baum: (v.l.) Annika Ahrens (Sozialpädagogin im Anerkennungsjahr), Robert Schumann (Einrichtungsleitung Lübscher Baum), Svenja Rüß, Lajana Körner (beide Schülerinnen der Jürgen-Fuhlendorf-Schule Bad Bramstedt) und Eric Zschech (Mitarbeiter Servicehaus Lübscher Baum).