Politische Partizipation auf dem Land steht im Fokus


Mentoring-Programm der AWO Schleswig-Holstein bringt Migranten*innen, Geflüchtete und Kommunalpolitiker*innen im Projekt "Landgewinn" zusammen

LandgewinnFoto1 

Partizipation und Teilhabegerechtigkeit sind Markenzeichen der AWO Schleswig-Holstein und die Grundlage für eine gesunde und funktionierende Demokratie. Um auch Migranten*innen und Geflüchteten im ländlichen Raum die Möglichkeit zu geben, am politischen System in Schleswig-Holstein teilzuhaben, startete die AWO Schleswig-Holstein am Montag bei einer feierlichen Auftaktveranstaltung mit Innenstaatssekretär Torsten Geerdts, dem  stellvertretenden Landrat des Kreises Nordfriesland, Carsten F. Sörensen, und dem Leiter von AWO-Interkulturell, Michael Treiber, ein Mentoring-Programm im Rahmen des Partizipationsprojekts "Landgewinn".

Radio-Beitrag vom NDR zum Auftakt von „Landgewinn“

Marie-Juchacz-Empfang: AWO Schleswig-Holstein verleiht erstmals Gertrud Völcker Verdienstmedaille in Neumünster

Zum 139. Geburtstag der AWO-Gründerin: Liselotte Mehlert, Hans-Heinrich Itzke und Peter Perthun für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet

Als Gründerin der AWO, Pionierin für Frauenrechte, Sozialreformerin und Mitglied der Weimarer Nationalversammlung trat Marie Juchacz als erste Frau in einem deutschen Parlament ans Rednerpult. Sogar in den USA hat Marie Juchacz die Idee der "Selbsthilfe der Arbeiterschaft" nach ihrer Flucht vor den Nationalsozialisten verwirklicht. Zu Ehren der AWO-Gründerin richtete die AWO Schleswig-Holstein am 15.03.2018, an Juchacz’ 139. Geburtstag, zum zweiten Mal den Marie-Juchacz-Empfang im Alten Stahlwerk in Neumünster aus.

Bild16 3 2018 marie 1

Bild 1: (v.l.) Wolfgang Baasch (AWO-Landesvorsitzender), Sonja Jacobsen (stell. Landesvorsitzende), Peter Perthun, Liselotte Mehlert, Hans-Heinrich Itzke (alle drei Medaillen-Träger), Hannelore Fojut (Ehrenvorsitzende) und Kai Bellstedt (stell. Landesvorsitzender).
Foto: Mona Taube