Sie suchen etwas Bestimmtes:


 Mitgliederbutton 28 10 2013 Neu-1 bearbeitet-2

Kita Buntes Baumhaus

Herzlich Willkommen in der AWO Kindertagesstätte „ Das Bunte Baum Haus “ in Schenefeld bei Hamburg.

Liebe Eltern !

Schenefeld liegt in Schleswig – Holstein in direkter Nachbarschaft zu Hamburg und gehört zum Kreis Pinneberg.
In unserer Kindertagesstätte werden insgesamt ungefähr 100 Krippen- u. Elementarkinder mit viel Engagement und Zuwendung betreut.

Das Bunte Baum Haus“ ist ein Treffpunkt mit großer Angebotsvielfalt für die Kinder:

Wir bieten an:

  • Projektarbeiten nach dem Situationsansatz
  • Gruppenübergreifende Angebote
  • Sprachförderung
  • Englisch
  • Musikalische Früherziehung, Musikschule im Haus
  • ein großes Außengelände

 

das_bunte_baum_haus.jpg


Unsere Einrichtung wurde 1974 eröffnet und trägt seit 2002 den Namen:

Das Bunte (In unserer Kita sind alle Gruppen nach Farben benannt)

Baum (Ein starker Baum ist beständig, in der Erde verwurzeltund wächst in den Himmel)

Haus (Unser Haus vermittelt Geborgenheit, Sicherheit und Wärme.)

Das Bunte Baum Haus ist ein Erlebnisort für Kinder und Eltern.

Musik, Rhythmik & Bewegung

Musikalisch rhythmische Angebote

Musik ist Kulturgut. Wir achten auf eine Mischung von alten, traditionellen und neuen Kinderliedern, Kreis- und Bewegungsspielen. Wir singen täglich mit den Kindern und treffen uns regelmäßig zu gemeinsamen Singkreisen in der Halle. Eine reichhaltige Instrumentensammlung steht den Kindern zur Verfügung. Gemeinsames Musizieren bedeutet miteinander Kontakt aufzunehmen, einen gemeinsamen Rhythmus zu finden und bringt eine fröhliche, beschwingte Atmosphäre in unser Haus.

 FELIX

Der FELIX ist ein Gütesiegel, das Kindertagesstätten auszeichnet, die sich in besonderer Weise im musikalischen Bereich betätigen und beispielhaft musikalisch wirken. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Singen. Der FELIX wurde vom Deutschen Sängerbund initiiert und wird vom Deutschen Musikrat und der UNESCO unterstützt. Unsere Kindertagesstätte wurde 2003 und 2005 mit dem FELIX ausgezeichnet. 

Turnangebote mit psychomotorischen Elementen

Kinder brauchen Bewegung, um all ihre Sinne ausprobieren zu können. Untersuchungen über Kinderunfälle haben gezeigt, dass ein Mangel an Bewegungserfahrungen Unsicherheit und Ungeschicklichkeit erzeugt und damit die Unfallgefahr erhöht. Aus diesem Grund ist es uns wichtig, dass Kinder in regelmäßigen Turnangeboten ihre körperlichen Möglichkeiten und Grenzen ausloten können, fallen und sich abfangen lernen und Sicherheit beim Klettern erwerben. Durch verschiedene Aktionen erfahren die Kinder, wie sie ihre Umwelt aktiv verändern können, um Hindernisse zu überwinden oder Gemeinschaftsaufgaben zu erfüllen. 

Außengelände

Unser ca. 600 qm großes und naturnahes Außengelände hat viele Bewegungs- und Rückzugsmöglichkeiten. Große, Schatten spendende Bäume, die Hügellandschaft und das von den Kindern gestaltete Beet bieten Möglichkeiten zur Naturbeobachtung. Verschiedenste Spielgeräte (Vogelnestschaukel, Klettergerüste, Matschanlage, Fahrzeuge und diverse Spielmaterialien) laden ein zum Spielen, Toben und verstecken. Highlights sind im Sommer Wasserspiele aller Art. Im Winter können die Kinder vom Hügel rodeln.


Sprachförderung

Sprachwerkstatt

Durch Fördergelder des Landes Schleswig- Holstein konnte im Bunten Baum Haus eine Sprachwerkstatt mit einer breiten, an den Bedürfnissen der Kinder orientierten Angebotspalette eingerichtet werden, die vielfältige neue Impulse für das tagtägliche Miteinander bietet. Kinder untersuchen alte Handschriften, kleben Briefmarken, tippen auf der Schreibmaschine, tragen Post aus, blättern durch japanische Zeitschriften, hören Märchen und erfinden Geschichten. Krippenkinder pusten Bälle durch den Pusteparcours und schauen Bilderbücher an. Vorschulkinder finden Gesprächsstoff in Sachbüchern, diskutieren philosophische Fragen und experimentieren mit Symbolen, Schriftzeichen und Fremdsprachen. 

Phonologische Bewusstheit

Der Erfolg eines Kindes beim Lesen- und Schreibenlernen hängt davon ab, inwieweit es das alphabetische Prinzip der Schriftsprache begreift. Forschungen haben gezeigt, dass eine rechtzeitige Förderung phonologischer Fertigkeiten Kindern das Lesen- und Schreibenlernen erleichtert und Legasthenie vorbeugen kann. Daher nehmen die Vorschulkinder ein halbes Jahr vor Schuleintritt am „Würzburger Trainingsprogramm zur Förderung der phonologischen Bewusstheit“ teil. 

Englisch

Es hat sich gezeigt, dass Kinder bis ca. 6 Jahre am aufnahmefähigsten für Sprachen sind. Eine pädagogische Fachkraft hat die Fortbildung zum „English nursery teacher“ abgeschlossen und führt englischsprachige Angebote in den Elementargruppen durch. 

Spezielle Sprachförderung in Kleingruppen

Für Kinder mit besonderem Sprachförderbedarf bietet eine ausgebildete Fachkraft in unserem Kindergarten spezielle Sprachförderung in Kleingruppen an. Dieses Angebot umfasst verschiedene Bereiche, wie z.B. ein spielerisches Training der Mundmuskulatur, der Atemeinteilung und der Aussprache. Wir unterstützen mehrsprachige Kinder beim Erwerb der deutschen Zweitsprache. 

SPRINT-Maßnahme

Vor allem Kinder mit Migrantenhintergrund benötigen teilweise vor dem Schuleintritt einer besonderen Förderung der deutschen Sprache. Dieser Förderbedarf wird von den Schulen beim Schultest festgestellt und von einer Kollegin mit Zusatzausbildung in unserem Haus 20 Wochen vor Schuleintritt täglich durchgeführt.


Kita-Schule 

Einmal wöchentlich treffen sich die zukünftigen Schulkinder im Bewegungsraum. In Projekten, die sich an ihren Interessen und Neigungen orientieren, sammeln die Kinder viele Erfahrungen. Schulfähigkeit bedeutet vor allem Neugierde und Lust am Lernen und umfasst eine breite Palette wichtiger Kompetenzen. Bei einem Informationselternabend über Kita- Schule und Schulfähigkeit und im weiteren Verlauf des Kindergartenjahres stehen wir den Eltern der zukünftigen Schulkinder mit Rat und Tat zur Seite.


Freiwilligen Forum
 
Regelmäßig besuchen uns die Damen und Herren des Freiwilligen Forums, die mit unseren Kindern spielen, singen und Geschichten erzählen.

Situationsansatz 

Der Bezug zu den Lebenssituationen der Kinder ist Ausgangspunkt unserer Arbeit. Die vielfältigen Erlebnisse und Alltagserfahrungen der Kinder, ihre individuellen Bedürfnisse und sozialen Bedingungen sind Grundlage des Lernens. Voraussetzung ist die Beobachtung der Kinder durch die ErzieherInnen, um zu erfahren, welche Themen die Kinder beschäftigen. Ausgehend davon schaffen wir pädagogische Angebote, die verschiedene Lern- und Erfahrungsbereiche miteinander verknüpfen.  

Projektarbeit 

In Projekten wird gemeinsam geplant, gelernt, werden aufkommende Fragen geklärt, neue Ideen aufgenommen, zusätzliche Aspekte miteinbezogen und je nach Bedeutung der entsprechenden Situation weitere Angebote entwickelt. Arbeiten in Projekten betont das Lernen in Gruppen, fördert vielseitige Kommunikation und Interaktion zwischen den beteiligten Kindern und ErzieherInnen.  

Bildungsauftrag 

Der Bildungsauftrag von Kindertagesststätten ist im KiTaG des Landes Schleswig Holstein verankert. In unterschiedlichen Spiel- und Lernsituationen erwerben die Kinder individuelle Selbst-, Sozial-, Sach- und Methodenkompetenzen in 6 Bildungsbereichen: 


1. Körper, Gesundheit und Bewegung 
2. Sprachen, Zeichen, Schrift und Kommunikation 
3. Mathematik, Naturwissenschaften und Technik 
4. Kultur, Gesellschaft und Politik 
5. Ethik, Religion und Philosophie 
6. Gestalten, Darstellen, Musik, Theater und Medien

 

Kontaktadresse :  

AWO-Kindertagesstätte 
Das Bunte Baumhaus
 
Lindenallee 25 
22869 Schenefeld 

Telefon: 040 830 72 72 
Telefax: 040 83 09 90 93   

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Leiterin : 
Frau Petra Lentfer 

Öffnungszeiten : 
Mo. - Fr. 6.45 Uhr - 17.15 Uhr 

Schließzeiten : 
Wir haben geschlossen :   
3 Wochen 
in den Sommerferien 
zwischen 
Weihnachten und Neujahr 

Ganztagsplätze : 
insgesamt 60 Plätze 

Altersgruppen : 
0 - 6 Jahre 

Anzahl der Gruppen :

1 Gruppe bis 12.00 Uhr, 
mit 20 Kindern 

1 Gruppe bis 14.00 Uhr
mit 20 Kindern 

2 Ganztagsgruppen
mit je 20 Kindern

2 Krippengruppen
mit je 10 Kindern 

1 Spielgruppe, Mi. + Do. 
mit 8 Kindern

Monatliche Kosten  

4 Stunden täglich 
145,50 Euro 

6 Stunden täglich 
215,50 Euro 

Ganztagsnutzung 
291,00 Euro 

Krippe 
436,00 Euro 

Spielgruppe
23,50 Euro 

Früh-, Mittags-, Spätdienst, 
je angefangene 1/2 Stunde 
17,50 Euro 

Mittagsverpflegung 
46,00 Euro

Gruppen : 


2 Krippengruppen 
0 - 3 Jahre 
Mo. - Fr. 08.00 - 16.30 Uhr 

1 Elementargruppe 
3 - 6 Jahre 
Mo. - Fr. 08.00 - 12.00 Uhr 

1 Elementargruppe 
3 - 6 Jahre
 
Mo. - Fr. 08.00 - 14.00 Uhr 

2 Elementargruppen 
3 - 6 Jahre
 
Mo. - Fr. 08.00 - 16.30 Uhr 

1 Spielgruppe 
2 - 3 Jahre 
Mi. + Do. 14.30 - 16.30 Uhr 

Frühdienst 
ab 06.45 Uhr 

Spätdienst 
16.30 - 17.15 Uhr 

Mittagsdienst 
12.00 - 12.30 Uhr