Kita Otto-Nietsch-Weg

Die AWO-Kindertagesstätte Meldorf liegt neben einem jungen Wohngebiet am nördlichen Stadtrand von Meldorf. In unmittelbarer Nähe befindet sich der Sportplatz, der ebenfalls genutzt werden darf. Die Innenstadt mit der Bücherei, dem Wochenmarkt sowie diversen Geschäften ist fußläufig in 25 Minuten zu erreichen.

Das Haus wurde in ökologischer Bauweise errichtet. Das Außengelände ist nach naturbelassenen Grundsätzen gestaltet.

Zur Zeit besuchen 77 Kinder im Alter von 1-6 Jahren in 3 Elementargruppen und 1 Familiengruppe unser Haus.
Jeder Gruppe hat einen Gruppenraum an den ein Nebenraum sowie ein Waschraum angeschlossen sind, sowie eine eigene Garderobe. Die Räume sind in unterschiedliche Aktionsbereiche unterteilt. Die Gestaltung ist flexibel und richtet sich nach den Bedürfnissen und Wünschen der Kinder und Erwachsenen.
Eine Halle mit angrenzendem Flur und den Garderoben ist der Treffpunkt für alle Kinder. Es finden dort unterschiedliche Aktionen statt. Die Ausstattung verändert sich nach Bedarf. Die Kinder können sich desweiteren in Kleingruppen ihre eigenen Spiel- und Rückzugsmöglichkeiten schaffen.
Ab August 2017 steht wieder eine kleine Turnhalle zur Verfügung. In diesem Raum finden offenen Bewegungs – und Tanzangebote sowie gruppeninterne Aktivitäten statt. Gleichzeitig nutzen wir den Raum auch als „Raum der Stille“.

Unsere Kindertagesstätte ist eine Bildungseinrichtung, in der wir jedes Kind bei seiner Entwicklung zu einer eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit unterstützen. Wir nehmen ihre Anliegen, Äußerungen und die individuellen Bildungswege der Kinder ernst und stehen ihnen als EntwicklungsbegleiterInnen zur Seite. Dabei ist uns wichtig, dass jedem Kind sein eigenes Tempo für die Erfahrungs-und Lernfortschritte ermöglicht wird.

Jedes Kind hat seine feste Gruppe und seine BezugserzieherInnen. Jede Gruppe hat ihre eigenen Aktivitäten und Rituale, die sich aus ihren speziellen Situationen und Bedürfnissen ergeben. Darüber hinaus ermöglichen „offene Türen“ den Kindern, sich ihren Bedürfnissen entsprechend Umgebung und Aktivitäten, sowie Spielgefährten und Bezugspersonen außerhalb ihrer Gruppe auszuwählen. Es werden bewusst Freiräume und Entscheidungsmöglichkeiten geschaffen, die den Kindern Unabhängigkeit und Eigenständigkeit ermöglichen. So können sie ihrer Entwicklung gemäß mehr und mehr Selbstverantwortung übernehmen. Dies geschieht in einem den Kindern vorgegebenem Rahmen mit notwendigen Grenzen und Regeln, die zum Teil gemeinsam erarbeitet werden.

Die Mahlzeiten sind ein wichtiger Bestandteil unseres Alltags. Gesund zu Essen ist ein Lernprozess, für den wir uns in der Kindertagesstätte verantwortlich fühlen. Das Frühstück findet zu einer bestimmten Zeit in den Gruppen statt. Während dieser Zeit bestimmenden die Kinder selbst, wann, was und wie viel sie essen. Weiterhin gibt es regelmäßige Koch – und Backaktionen sowie Besuche auf dem Wochenmarkt. Eine ständige „Getränkestation“ und der „magische“ Obst – und Gemüseteller gehören in den Tagesablauf.

Die Angebotspalette in unserer Kindertagesstätte ist vielfältig und bietet den Kindern unterschiedliche Spiel – und Erfahrungsmöglichkeiten. Projekte, Angebote und Aktionen orientieren sich an den Bedürfnissen und Wünschen der Kinder, den situativen Gegebenheiten und den Beobachtungen der pädagogischen Fachkräfte.
Die Kinder werden bei den Entscheidungen in vielen Bereichen partizipativ mit einbezogen, das bedeutet, sie werden angehört bzw. können mitentscheiden.

Die pädagogischen Fachkräfte mit ihren vielfältigen Qualifikationen bieten spezifische Angebote aus ihren Fachgebieten an, an denen die die Kinder gruppenübergreifend teilnehmen können, dazu gehören z.B.

  • Hengstenberg - Turnen
  • Yoga
  • Tanzen und Musizieren
  • Experimentieren
  • „Faustlos“-ein Anti-Aggressionsprogramm
  • Zahlenland

Für die zukünftigen Schulkinder gibt es desweiteren die „Lernwerkstatt“ und die spezielle Sprachförderung (Phonologie) mit „Wuppi“. Mit der Grundschule besteht eine regelmäßige Zusammenarbeit.

Das Außengelände ist als Naturspielraum gestaltet. Das Gelände ist mit Weidentunneln und kleinen Hügeln bewusst unübersichtlich angelegt und bietet den Kindern viele Versteck - und Rückzugsmöglichkeiten. Neben dem Sandspielbereich, der Vogelnestschaukel, einer Hängebrücke und einer kleinen Rutsche haben die Kinder sich eine große Bewegungsbaustelle geschaffen.
Kleine Beete und Pflanzkübel bieten den Kindern die Gelegenheit, erste Vorerfahrungen in der Gartenarbeit zu sammeln.

Die Einbindung in die Stadtteilarbeit ist uns wichtig. Wir pflegen u.a. Kontakte zu den Geschäften vor Ort, der Bücherei und den Museen. In der Gemeinwesenarbeit beteiligen wir uns an der Gestaltung von Festen und Aktionen.


Zum Schluss:
In unserer Kindertagesstätte geben wir den Kindern Zeit, ihren eigenen Entwicklungsweg zu finden und sich als wichtiges Mitglied einer sozialen Gemeinschaft zu erleben. Sie können spielen, lernen, Freunde finden und ganz viel Spaß haben.

Aber alles lässt sich nicht verschriftlichen. Wir können Ihnen so nur einen kleinen Einblick in unsere tägliche Arbeit geben. Um uns und unsere pädagogische Arbeit kennenzulernen, laden wir Sie ein, bei uns vorbeizuschauen.

Haus und Außengelände:

Die Kita liegt am Stadtrand Meldorfs neben den Sportplätzen. Zur Innenstadt gehen wir ca. 20 Minuten.

Das Haus wurde in ökologischer Bauweise errichtet (Niedrig - Energiehaus). 
Das Außengelände ist nach naturbelassenen Grundsätzen gestaltet.

Jede Gruppe hat einen eigenen Gruppenraum an den ein Nebenraum und ein Waschraum angeschloßen sind, sowie eine eigene Garderobe.

Die Gruppen- und Nebenräume sind als „Funktionsräume“ gestaltet. Dabei werden die jeweilige „Funktion“ und das Spielmaterial immer wieder neu überdacht und nach Bedarf verändert. 

Gruppenraum 1:
Konstruktionsraum (unterschiedliches Baumaterial wie Lego, Bausteine, Holzeisenbahn... stehen in kleinen Nischen zum Bauen und Konstruieren zur Verfügung). 
Dieser Raum lässt sich als „Bewegungsraum“ umgestalten. Matten, Sprossenwand, Trampolin und weitere Sportgeräte können angeboten werden.

Der Nebenraum ist als „Musikzimmer“ eingerichtet, in dem die Kinder allein oder unter Anleitung mit unterschiedlichen Instrumenten spielen können.

Gruppenraum 2:
Rollenspiel / Theater: In diesem Raum stehen unterschiedlichste Materialien zum Rollenspiel zur Verfügung. (Puppenecke, Kaufmann, Feuerwehr, Schminken und Verkleiden...) Die Kinder können sich auf eine Hochebene zurückziehen. 
In diesem Raum werden auch Bastelarbeiten angeboten.

Der Nebenraum wird immer unterschiedlich genutzt, z. B. als Puppentheaterbühne 

Gruppenraum 3:
„Kleine Lernwerkstatt“: Angebote zur Förderung der Feinmotorik und „Hand-Auge-Koordination“ wie z. B. Knettisch, Maltisch, Puzzles, Materialien zu „Übungen des täglichen Lebens“, Experimentiertische

„Kleines Atelier“ zum Tuschen, Modellieren

Im Nebenraum befindet sich eine Musikanlage (mit Kopfhörern), Kuschelkissen und eine „Computerecke“.

Halle:
Die Halle teilt sich in 2 Bereiche: Frühstücksraum und eine Leseecke. 
Nach dem Frühstück kann in der Halle gespielt werden, z. B. Tischspiele oder es werden Bastelangebote gemacht. 
Auch wird die Halle zum Tollen und Tanzen genutzt.

Gruppenangebot

  • 3 Elementargruppen (21 Kinder von 3-6J)
  • 1 Familiengruppe (5 Kinder 1-3J. und 10 Kinder 3-6J)

Schwerpunkte:

Unsere 3 Gruppen werden als so genannte „offene Gruppen“ bezeichnet. Dabei bedeutet „offene Gruppen“ nicht, dass es keine Zugehörigkeit zu einer „festen“ Gruppe gibt, sondern die anderen Gruppen sind vielmehr als ein zusätzliches Angebot anzusehen. 
In unserer Kita hat jedes Kind seine feste Gruppe und seine „Bezugserzieherin“. In dieser Gruppe und mit dieser Erzieherin verbringt das Kind jeden Tag eine bestimmte Zeit. Dauer und Aktivitäten sind von Wochentag zu Wochentag unterschiedlich, aber der gemeinsame morgen bzw. Abschlusskreis ist ein fester Bestandteil eines jeden Tages. In jeder Gruppe bestehen eigene Rituale, die sich aus den Situationen / Bedürfnissen der Kinder ergeben und die Kinder fühlen sich ihrer Gruppe zugehörig 

Außerhalb der festen Gruppenzeiten ermöglichen „offene Türen“ den Kindern, sich ihren Bedürfnissen entsprechend Umgebung und Aktivitäten, sowie Bezugspersonen und Spielgefährten auszuwählen. 
Es werden bewusst Freiräume und Entscheidungsmöglichkeiten geschaffen, die dem Streben von Kindern nach Unabhängigkeit und Eigenständigkeit entsprechen, so dass sie ihrer Entwicklung gemäß mehr und mehr Selbstverantwortung übernehmen können. Dies geschieht in einem den Kindern vorgegebenen Rahmen mit notwendigen Regeln und Grenzen, die zum Teil gemeinsam erarbeitet werden. 
Die Kinder nutzen die verschieden Angebote der Funktionsräume und schließen gruppenübergreifend Freundschaften. 

Das Frühstück findet 4x wöchentlich in der Zeit von 9.20 - 10.45 Uhr in der „Cafeteria“ statt, die in der Halle aufgebaut ist. Die Kinder frühstücken dann zu einem Zeitpunkt ihrer Wahl. 
An einem Tag in der Woche frühstücken die Kinder in ihrer Gruppe (z. B. Büffet, Kochen...) 

Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz in Anlehnung an die Bildungsleitlinien. Die Angebotspalette ist vielfältig und wird u. a. in Projektarbeit oder an „Aktionstagen" durchgeführt.

Besondere Angebote:

„Zahlenland“: 10 Wochen Spielen mit Zahlen
(Projekt ab Jan. für die 5 jährigen Kinder)

„Faustlos“:
 Anti-Aggressions-Projekt

Spezielle Sprachförderung

Für die Schulkinder:

Projekt „Findefuchs“:

  • Lernwerkstatt
  • Phonologie
  • 1x wöchtlich Wassergewöhnung
  • besondere Ausflüge
  • Abschlußübernachtung

Räume

Konstruktionsraum - Rollenspiel / Theater - "Kleine Lernwerkstatt" / "Kleines Atelier" - Halle.

Anziehen
Apfelernte
Ausflug
Außengelände
Basteln 2
Basteln 3
beim Zahnarzt
Bewegung
Bewegungsbaustelle
Bewegungsbaustelle 2
Bücher
entwickeln
Experimente
Feiern
Forschen
Freunde
Frühstück
Gartenarbeit
Geburtstag
Gemeinwesearbeit Poller anmalen
Helfen
Kneten
Konstruieren draußen
Kreativ
Matschen
Partizipation Wählen
Rollenspiel
Sandkiste
Spende an die Tafel HOELP
Spiel
Spielen
Spielen 3
Spielplatz
Sport
Tuschen
tägl. Leben
U3
Werken

Kontaktadresse :

AWO Kindertagesstätte
Meldorf
Otto-Nietsch-Weg 1
25704 Meldorf

04832 550 77   
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartnerin:

Manuela Meers
Foto Leitung Meers

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. von 7.30 - 13.00 Uhr

Gruppen:
3 Elementargruppen (21 Kinder von 3-6J)
1 Familiengruppe (5 Kinder 1-3J. und 10 Kinder 3-6J)

Aktuelle Preise:
Elementargruppe:               
158,70 €
Familiengruppe(Elementarkinder):
158,70€
Familiengruppe (U 3-Kinder):
235,00€
Früh- Spätdienst  
jeweils 17,60 €
10er  Karte  
17,60€

Frühdienst:
7.30 - 8.00 Uhr

Spätdienst:
12.30 - 13.00 Uhr

Der Früh- bzw. Spätdienst kann auch über 10er Karte gebucht werden.

Gemäß § 25 Abs. 3 Kinder-
tagesstätten
gesetz (KiTaG) kann nach speziellen Richtlinien (Sozial-
staffelregelung) eine Ermäßigung
der Beiträge gewährt werden.