Neues Zuhause für ausgediente Bollerwagen

AWO Bildung und Arbeit sucht alte Transportgefährte für Kitas

Sie stehen noch in Garagen und Schuppen oder auch auf dem Dachboden, die alten ausgedienten, aber noch funktionierenden Bollerwagen. Damit die Kindervehikel nicht nur nutzlos Platz wegnehmen, ruft die AWO Bildung und Arbeit (AWO BA) dazu auf, sie in den vier Sozialkaufhäusern im Kreis Pinneberg abzugeben. "Wir möchten jeder Kindertagesstätte, die an unserem Markt der Nachhaltigkeit im Juli teilnimmt, einen Bollerwagen geben, damit er entsprechend geschmückt werden kann. Anschließend bleibt er selbstverständlich bei der Kita", erläutert AWO BA-Projektleiter Wolfram Gambke.

29 5 2017 bollerwagen pinneberg

Wolfram Gambke, Projektleiter der AWO Bildung und Arbeit im Kreis Pinneberg,
freut sich auf die gespendeten Bollerwagen. Dieses Modell stammt aus der Garage des AWO BA-Geschäftsführers Martin Meers.

(Foto: AWO BA/Kienitz)

Mitbestimmung für die Kleinsten

Der Deutschlandfunk berichtet über die AWO Demokratie-Kitas
Hamburg/Berlin. Demokratie mit Kleinkindern? Klappt! In der Kita "Lotte Lemke" in Halstenbek bei Hamburg können die Kleinen mitbestimmen bei wichtigen Fragen wie Mittagessen oder neue Erzieher*innen. Das ist lehrreich und lohnt sich, so das Fazit der Kita-Leiterin Claudia Baumann. Sie war bei Vladimir Balzer und Axel Rahmlow in der Sendung „Studio 9“ am 17. Mai zu Gast im Studio:
http://www.deutschlandfunkkultur.de/mitbestimmung-in-der-kita-demokratie-lernen-im-kindergarten.1008.de.html?dram:article_id=386431

Mitgliederbutton 21 09 2015

Logo gegenRassismus2

beranet-sh